Segelyacht Adora

Bavaria 50 cruiser, Baujahr 2009, Yachtcharter in Kroatien

Grundriss Bavaria 50cruiser - Layout Bavaria 50cruiser

 

 

 

 

 

Es stehen fünf Kabinen mit insgesamt zehn Kojen zur Verfügung. Drei Kabinen haben Doppelbetten und zwei Stockbetten. Zwei weitere Kojen befinden sich im Salon.

In den Kabinen sind ausreichend Staumöglichkeiten für Ausrüstung und Reisegepäck eingerichtet.

Drei vollwertige Nasszellen mit Waschbecken, WC und Dusche sind vorhanden.

On board there are 5 cabins with 10 berths. 3 cabins have double beds and 2 have bunk beds. The cabins have enough space to stow the luggage and the equipment of the crew. There are 3 baths each with shower, washbasin and toilet.

Der Salon ist sehr geräumig und der Tisch bietet auch für eine große Crew ausreichend Platz. Der Salontisch verfügt über zwei einklappbare Seitenteile und darunter findet ebenfalls einiges an Proviant Platz.

The salon is very spacious and has enough room even for a big crew. The table has two parts on its side to fold together. Below the table there is room to stow proviant. 

 

Die Navigation ist groß und ermöglicht dem Skipper die Arbeit an der Seekarte. Unter dem Skippersitz ist Stauraum für Ausrüstung.

Die Stehhöhe beträgt im Vorschiff 1,83 Meter, in den Etagenbettkabinen 1,89 Meter, im Salon 2,05 bis 2,11 Meter in den WCs 1,93 Meter und in den Achterkabinen 1,96 Meter.

The nav station is big and allows the skipper to work on the map very comfortably. Below the skipperseat is room for stowage. The height is 1.83 meters in the foreship, in the salon 2.05 meters, in the bathrooms 1.93 meters and in the aft cabins 1.96 meters. 

Die Kojenmasse sind mit 2,07 mal 1,53 (mal 0,84) in der Bugkabine und in den Achterkabinen mit 2,06 mal 1,46 (mal 0,92 im Heckbereich) sehr großzügig bemessen. Die Etagenkojen messen zwei Meter mal 0,82 Meter (0,4 Meter) unten und zwei Meter mal 0,77 Meter (0,55 Meter) oben. In jeder Kabinen befinden sich mehrere Kästen und Schapps und in den Heckkabinen lange Schwalbennester. Alle Kabinen sind ausreichend belüftet, jede Kabine verfügt über mehrere Luken, damit die Crew auch in heißen Nächten Schlaf findet.

The berths are 2.07 to 1.53 meters (to 0.84) in the bowcabin and 2.06 to 1.46 meters (to 0.92) in the aftcabin. The lower bunkbeds are 2 to 0.82 (to 0.4) meters and the upper 2 to 0.77 (to 0.55) meters. In every cabin is plenty of room for luggage. Every cabin has enough hatches for ventilation, to find sleep even in hot nights.

Die Pantry ist sehr umfangreich ausgestattet, hier sollte jeder Smutje Freude an der Arbeit finden. Der Proviant lässt sich in den zahlreichen Schapps, unter dem Solonsofa und Salontisch verstauen. Was hier keinen Platz mehr hat, verschwindet unter den Bodenbrettern, so dass auch mehrwöchige Törns verproviantiert werden können.

The pantry is very well equipped. The proviant can be kept in many cupboards, below the salonsofa and below the salontable. There is even plenty of room below the salonfloor. 

Das Cockpit verfügt über einen großen Tisch, der für acht Personen Platz bietet und zusammenklappbar ist und beim Segeln ein uneingeschränktes Arbeiten an den vorderen Winschen ermöglicht. Die Cockpitbänke verfügen über Sitzauflagen. Zwei Steuerräder ermöglichen einen Durchgang auf einem Niveau in der Mitte. Übrigens das Cockpit ist frei von Stolperfallen.

Das große Bimini spendet Schatten über die gesamte Länge der Duchten. Die Sprayhood und das Bimini schützen gut vor Wind und ermöglichen ein Sitzen im Cockpit auch in kühlen Nächten. Der Durchgang zum Heck kann mit einem eigenen Sitz verschlossen werden, um in Fahrt die ganze Breite des Hecks zum Sitzen nutzen zu können. Sogar wenn das Boot voll besetzt ist, findet jedes Mannschaftsmitglied einen Sitzplatz im Cockpit. Die Backskisten sind sehr geräumig (ca. 1390 Liter) und schlucken alle Fender, Festmacher und sogar gefüllte Müllsäcke auf längeren Törns. Am Vorschiff befindet sich unmittelbar hinter dem Ankerkasten ein weiterer Stauraum. Ein Schapp am Niedergang schluckt die Fallen der gesetzten Segel. Hinter den Steuerständen befinden sich weitere  Schränke für Ausrüstung.

 

The cockpit table offers enough space for eight people. It is foldable to have enough room for the work while sailing. There are seat rests in the cockpit. Two helm stations allow access to the aft cockpit on one level.

The bimini reaches over the total length of the thwarts. The sprayhood and the bimini protect the crew very well from wind and allow to sit in the cockpit even on cool evenings. The entry in the aft cockpit can be closed with a removeable skippers seat. Even when the boat is fully booked everyone of the crew finds a seat in the cockpit. The lockers in the cockpit have a capacity of approximately 1390 liters. The room is  big enough for all fenders, mooring lines and even for trash bags on longer trips. On the foredeck behind the anchor locker is a separate watertight locker for additional equipment. Near the ladderway is a special room to put all sheets and halyards. Behind the helmstations are cupboards for equipment and gas bottles.